Die nächsten Entwicklungsschritte

Nach einer langen Corona-Pause startete Anfang des Jahres unsere eigentliche Saison. Unsere Jungs der 1.F-Jugend nahmen am Probespielbetrieb des Kinderfußball Spielsystems des BFV teil. Beim Kinderfußball spielt man nicht, wie gewohnt im 1:5 bzw. 1:6 auf kleinem Feld, sondern man spielt abwechselnd ein 4 vs. 4 auf jeweils zwei Tore, oder ein 1:3 vs. 1:3, mit fliegendem Torwart, auf Kleinfeldtore. Gespielt wird dann auf bis zu 8 Feldern im Champions League Modus, bei dem die gewinnende Mannschaft ein Feld aufsteigt und die verlierende Mannschaft ein Feld absteigt. Demnach sind beim Kinderfußball bis zu 96 Kinder gleichzeitig auf den Feld aktiv. Die Jungs der aktuellen 1.F-Jugend spielen dieses 3 vs.3 bzw. 4 vs. 4 System schon seit Jahren und haben reichlich Erfahrung. Wir freuen uns sehr, dass die Vorteile des FUNINO-Spielsystems nun auch im Berliner Fußball Verband erkannt wurden und schlussendlich entschieden wurde, dieses System, leicht abgewandelt, zukünftig im Jugendfußball in Berlin zu integrieren. 

Wir meldeten zur Rückrunde 2 Teams a 6 Spieler und wurde in eine Staffel mit über 30 Teams eingegliedert. Jedes Wochenende werden die Teams auf 2-3 Spielfeste aufgeteilt. In 7-8 Spielen a 8 Minuten können die Jungs dann alles zeigen, was sie gelernt haben. Zwischen den einzelnen Spielen gibt es eine kurze Pause von etwa 2-3 Minuten, um das Feld zu wechseln und nach 4 Spielen gibt es eine längere Pause von etwa 10 Minuten. Durch das ständige Wechseln nach einem Tor, oder nach 2 Minuten Spielzeit, kommen alle Kinder auf viele Einsatzminuten. Alle Kinder haben viel Zeit am Ball, schießen und verteidigen viele Tore und müssen ständig neue Situationen erkennen und schnelle Entscheidungen treffen, um erfolgreich zu sein. Hinzu kommt ein intensiver Spielablauf, bei dem die Jungs nach knapp einer Stunde dann auch gut ausgepowert sind. 

Für die 1.F-Jugend mit seinen zwei Teams war es eine sehr erfolgreiche Saison. Wochenende um Wochenende konnten die Jungs gute Resultate erzielen, was beim Kinderfußball bedeutet, dass man auf den vordersten 2-3 Spielfeldern aktiv ist. Unser erstes Team spielte eigentlich immer auf eben diesen Feldern gegen etwa gleichstarke Gegner und gerade auch die Duelle gegen unsere Freunde vom 1.FC Union Berlin versprachen immer tollen Fußball auf Augenhöhe. So konnte man sogar das eine oder andere Spiel für sich entscheiden, was ein enormer Erfolg ist. Das zweite Team spielte im Mittelfeld mit und zeigte ebenfalls gute Leistungen. Vor wenigen Wochen mussten wir mit Tino einen sehr guten Spieler Richtung Berliner AK ziehen lassen. Mit Marat haben wir kurze Zeit später jedoch auch einen sehr guten Spieler in unserer Mannschaft begrüßen dürfen, der unser Team sehr gut ergänzt. 

Vom 10.6. bis 12.6. sind wir, im Rahmen unserer Saisonabschlussfahrt, zu einem Funino-Turnier beim SV Arendsee gereist. Dort haben wir uns für unsere tolle Saison gebührend belohnt. Auch hier haben wir wieder ein tolles Turnier gespielt, einen entspannenden Nachmittag zusammen am Arendseer Strand verbracht, waren Bowlen und haben zusammen das Länderspiel unserer DFB-Elf gegen Ungarn verfolgt. Eine tolle Reise, auf der sich der Teamgeist unserer Jungs noch einmal deutlich gezeigt hat.

An dieser Stelle möchte sich der Trainerstab bei allen Eltern, Verwandten, Gönnern, Sponsoren und natürlich nicht zuletzt bei allen Spielern, für diese wirklich tolle Saison bedanken. Es macht uns unheimlich viel Spaß mit euch und den Kindern zu arbeiten und zu sehen, wie gut sich die Jungs entwickeln, bestärkt uns täglich in unserer Arbeit. 

Sportliche Grüße 
Rene Rezaei & Steven Wünschig 
(Trainer 1.F) 

  • 20220622