Klaus Lemmler verstorben

Wie wir leider erfahren mussten, ist unser Ehrenmitglied Klaus Lemmler am 21.03.2022 verstorben. Er wurde nach langer Krankheit von seinem Leid erlöst. Klaus Lemmler, Jahrgang 1951, war dem Fußballsport stets verbunden und ein ehrenamtliches Engagement war ihm eine Herzensangelegenheit.

1962 begann er sein Engagement bei Turbine BEWAG, dem heutigen FC Treptow. Hier war er als Spieler, Schiedsrichter und Nachwuchstrainer tätig. Er erhielt die Bronzene, Silberne sowie Goldene Ehrennadel des Vereins.

1984 wechselte er zum BSG Luftfahrt, aus dem später unser Grünauer BC 1917 wurde. Neben seiner Tätigkeit als Schiedsrichter, war er noch lizensierter Jugendtrainer und langjähriger Jugendleiter des GBC. Er wurde mehrfach in den Vorstand gewählt und war auch bei allen Aktivitäten rund um den Verein eingebunden und engagiert. Zuletzt war er für den GBC sowohl für den Spielbetrieb als auch für die Schiedsrichterbetreuung verantwortlich. Der Grünauer BC 1917 ehrte ihn mit der Bronzenen, Silbernen und Goldenen Vereinsehrennadel.

Zusätzlich wurde er vom Berliner Fußballverband mit dem Bronzenen und Silbernen Ehrenschild geehrt. Auch erhielt er die Goldene Ehrennadel des BFV.

Die Beisetzung wird am 20.04.2022 ab 14 Uhr auf dem Friedhof Königs Wusterhausen stattfinden.

Seiner Frau, seinen Kindern und allen weiteren Angehörigen möchte der Vorstand des Grünauer BC 1917 seine Anteilnahme aussprechen. Wir werden Klaus Lemmler stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Zu Ehren von Klaus Lemmler haben am Wochenende alle GBC Teams mit Trauerflor gespielt.

"Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird."
(Immanuel Kant)

 

 

  • k_lemmler