Erst die Verlängerung bringt die Entscheidung

Bild
Body

Vorwort
An einem schönen Sonntag Nachmittag haben wir uns als Gäste beim Platz des SFC Friedrichshain eingefunden. Pokal stand auf der Tagesordnung und trotz dessen, dass für uns der Pokal nicht die höchste Priorität genoss, wollten wir gegen die 2. von Friedrichshain aus der Kreisliga B eine Rude weiterkommen. 

Aufstellung
Tor: Börge 
Abwehr: Tobi, Christoph, Lukas, Kilian 
Mittelfeld: Simon, Happa, Julien, Charlie
Angriff: Nick, Dörte 

Spielbericht
Das Spiel startete, jedoch wollte der Spielfluss nicht so wirklich einkehren. Beide Mannschaften ließen teilweise den Ball laufen, kamen aber kaum vors gegnerische Tor und so nicht zu vielen gefährlichen Möglichkeiten. Es ergaben sich aber trotzdem in einer von beiden Mannschaften sehr langsam  geführten ersten Halbzeit ein zwei Torchancen für beide Mannschaften, wobei Happa sogar das Eins zu Null für uns auf dem Fuß hat, aber leider verzieht. Damit geht es mit einem 0:0 in die Pause.

Zur Pause kommt dann unser Nachwuchstalent Johann Pinske, für den stürmenden Torwart, der am Ende seiner Kräfte war.
In der zweiten Halbzeit kam es dann zu einer geringfügigen Verschnellerung des Spielgeschehens, wobei jedoch die Partie weiterhin sehr schleppend verlief und trotz Chancen auf beiden Seiten auch auch in der zweiten Halbzeit sich keine der Mannschaften durchsetzen konnte.

Also ging es nun in die Verlängerung. Erst hatten wir Probleme, da die Gegner besser starteten, jedoch konnten wir die Null halten. Doch dann war es so weit, Charlie von der ersten zog in die Mitte und brachte einen Weitschuss aufs Tor, mit solch einem Schnitt, dass der Torwart machtlos war. 1:0 für den GBC. Und darauf folgend blieben wir am Drücker und konnten sogar in der zweiten Halbzeit der Verlängerung noch nach einer klasse Vorlage von Johann durch Julien das 2:0 erzielen. Und so war trotz darauf folgendem Anlaufen unserer englisch sprachigen Kontrahenten das Spiel gelaufen. Auch wenn Börge uns zum Ende des Spiels mit klasse Paraden noch die Null halten musste.

Im Endeffekt konnten wir dann doch durch eine gute Leistung in der Verlängerung den Einzug in die nächste Runde gegen unsere international kommunizierenden Gegner klarmachen. Das Einzige Fragwürdige, was offen bleibt, ist die Abseitsregel des Schiris.

Teams