Den Bunne verteidigt

Bild
Body

Heute am 26.03.2022 waren wir wieder Gastgeber auf unserem Bunne. Im dritten Punktspiel der Rückrunde sollte es gegen den Friedrichshagener SV gehen. Diese Mannschaft kannten wir schon aus der Hinrunde (Spielstand damals 3:3) und aus einem Testkick auf ihrem Grün (Spielstand 2:5). Das Spiel schon vorab einzuschätzen, war nahezu unmöglich, denn der FSV hatte letztes Wochenende gegen unsere Freunde von Chemie Adlershof gewonnen. Daher galt es den Fokus auf die eigenen Stärken auszurichten, den Kopf frei zu machen und alles zu geben.

Nach der üblichen Erwärmung und einer herzlichen freundschaftlichen Begrüßung war um 12 Uhr Anstoß. Start in die erste Hälfte.

Unsere E2 machte mit dem Anpfiff des Spiels sofort Druck. Sie verlagerten das Spiel in die gegnerische Hälfte und bereits in Minute 1 ballerte Filip mit seinem starken linken Fuß die Pille in das Tor der Gäste. Auftaktstand 1:0. Und der Zug zum Tor der Gäste wurde aufrechterhalten. Immer wieder versuchten wir über die linke und rechte Flanke den Weg zum Tor. Immer wieder kam es zu nicht belohnten Abschlüssen. Aber die Ausrichtung war klar. Die Gäste durften nicht die Ballhoheit gewinnen. Aber in der achten Minute zeigte unser Gast einen tollen Konterfussball und der Ball drückte sich durch die Hände unseres Keepers in das eigene Netz. Neuer Zwischenstand 1:1. Jetzt wurden Jungs aber so richtig wach, erhöhten nochmals das Pressing und zwangen die Gäste in die eigene Hälfte. Es kam mal wieder zu einem der vielen Eckstöße. Diesmal kam die Flanke von Filip sauber vor den gegnerischen Kasten und Lasse verwandelte diese mit einem Kopfballtor (eigentlich ein Eigentor der Nummer 6). Neuer Stand 2:1. Das Spiel nahm nun immer mehr Fahrt auf. Nach einer weiteren guten Vorlage – diesmal von Max – konnte Lasse sein Torekonto weiter auffüllen, denn in der 11. Minute hieß es 3:1. Jetzt kamen quälende sechs Minuten voller Zweikämpfe, Passkombinationen, Konter der Gäste und Balleroberungen unserer Jungs. In der 17. Minute kam es dann wieder durch einen gut ausgespielten Konter zu einem erfolgreichen Torschuss von Lasse zum nächsten Zwischenstand von 4:1. In der 18. Minute der ersten Hälfte bäumte sich unser Gast aber nochmal auf. Sie überrannten unsere zweite Reihe und ballerten die Pille in unser Netz zum Anschlusstreffer. 4:2. Doch was nun passieren sollte, hatte keiner auf dem Schirm – auch ich als Trainer nicht. Unsere Jungs versuchten nun schon so früh wie möglich den Ball zu erstreiten, riskierten viel und wurden für diesen Einsatz auch belohnt. In der 20. Minute verwandelte Lasse die Ecke von Emil zum 5:2. Und weiter ging die wilde Fahrt. Der bereits in der 13. Minute eingewechselte Jannick verwandelte mit einem klasse Nachschuss unsere Führung zum 6:2. Es blieb weiter spannend. Denn die Gäste gaben sich nicht auf. Aber unserem Konterfussball waren sie nicht gewachsen. Mit einer tollen Doppelpasskombination zwischen Lasse und Pelle ballerte Lasse unseren GBC zum nächsten Führungstreffer in der 22. Minute. 7:2. Die Dominanz unserer E2 blieb konstant und in der 23. Minute belohnte sich Emil für seinen Einsatz mit dem weiteren Führungstreffer zum 8:2. Aber der Torhunger von Lasse war noch nicht gestillt. Immer wieder erstritt er sich den Ball oder bekam tolle Vorlagen. In der 24. und kurz vor dem Abpfiff der ersten Halbzeit in der 25. Minute ballerte er noch zweimal das Runde in das Eckige. Halbzeitstand 10:2! Der Hammer.

In der Halbzeitpause musste ich meine Mannschaft erden. Ich wollte auf keinen Fall, dass das Sprichwort: „Hochmut kommt vor dem Fall“ zum Tragen kommt. Daher lobte ich zum einen die bisherige Leistung und teilte meiner Mannschaft mit, dass wir im Kopf mit einem 0:0 in die zweite Hälfte starten. Auch wollte ich noch mehr Passkombinationen sehen. Start in die zweite Hälfte.

Der FSV kam neu auf- und eingestellt wieder auf den Bunne. Unsere Jungs kamen mit trügerischer Sicherheit wieder auf das Grün. So musste es kommen, wie es kommen musste. Unsere Gäste waren motivierter, engagierter und unsere Jungs versuchten zunächst das Ergebnis der ersten Hälfte zu verwalten. Zu wenig Pressing und viel Ballverluste führten immer wieder zu starken Konter der Gäste. Jetzt hatte unser Keeper endlich mal viel zu tun. Aber souverän hielt er den Kasten sauber. Erst in der 34. Minute kamen wir wieder in das Spiel. Nach vielen Kontern, 1:1 Kämpfen eroberten sich unsere Jungs den Ball und Filip zauberte den Ball ins Tor der Gäste. 11:2. Aber der Friedrichshagener SV hatte sich nicht aufgegeben. Sie erstritten sich Meter um Meter. In der 38. Minute schafften sie es wieder vor unser Tor und schossen sich zum 11:3. Das war der wiederholte Weckruf für unsere E2. Nach dem Anstoß drückte sich unsere Mannschaft wieder in die gegnerische Hälfte und in der 34. Minute belohnte sich abermals unser Lasse mit dem 12:3 sein achtes Tor in diesem Match! Aber auch unser Jannick wollte sich in diesem Spiel nochmal von seiner besten Seite zeigen. In der 22. Und 24. Minute schoss er unsere E2 zum finalen Endstand von 14:3.

Fazit: Alle Spieler unserer Mannschaft haben sich heute von ihrer Sahneseite gezeigt. Torschützenkönig ist Lasse, Til hatte viele eigene Chancen und hat noch viel wichtiger für die Mannschaft viele Chancen erarbeitet. Emil macht weiterhin eine sehr tolle Entwicklung, genauso wie Lukas G., der aus seiner zurückhaltenden Position viel offensive Aktionen gezeigt hat. Filip, Max, Linus, Pelle, Jannick und Lukas V. waren wichtige Träger des Spiels. Alles in Allem hat unsere E2 heute gezeigt, was tatsächlich auf dem Kasten hat.

Nächste Woche geht’s gegen BFC Südring II auswärts. Das müssen sich unsere Jungs auf ein Neues behaupten.