Keine Lösung gefunden

Bild
Body

Wir schreiben den 02.04.2022. Unsere E2 musste heute mal wieder reisen und auswärts antreten. Gastgeber war der BFC Südring II – ein uns völlig unbekannter Gegner. Daher war der bevorstehende Kick nicht einzuschätzen. Ich als Trainer ging von einer schwierigen Aufgabe aus, da der BFC bisher jedes Spiel der Rückrunde für sich entscheiden konnte. Nach der Ankunft ging es aufs Grün von Südring zur Erwärmung – das Thermometer zeigte knackige 5° Celsius an. Es folgte dann die übliche aber auch hier sehr freundschaftliche Begrüßung, Regelkunde und dann Anpfiff. Start in die erste Hälfte.

Unsere E2 versuchte von der ersten Sekunde an, dass Spiel zu übernehmen. Sie pressten hoch und suchten immer wieder Räume und Wege auf den gegnerischen Kasten. Das funktionierte zunächst sehr gut, aber der BFC stand tief in der eigenen Hälfte zur Verteidigung und machte schnell bestehende Räume dicht. Mit einem „einfachen“ Konterfußball waren sie einfach nicht zu knacken. Der Umstand, dass der Gastgeber körperlich sehr stark auftrat und sehr gut kontern konnte, machte es für unsere Truppe umso schwerer ein Rezept für dieses Match zu finden. An Ideen mangelte es zunächst nicht. Der Grünauer BC versuchte sich über die Außen nach vorne zu drücken und als dieses nicht immer klappte, versuchte unser Til auch den Weg durch die Mitte. So ging es immer wieder von links nach rechts und wieder zurück. Auch der BFC merkte schnell, dass wir eine harte Nuss auf dem Grün sind. Das Spiel hatte bereits in der Anfangsphase einige kritische Situationen. Fouls wurden mit Freistößen „bestraft“. Erst in der neunten Minute schaffte es der BFC durch eine Lücke in unserer Abwehr an Oscar vorbei die Pille ins Tor zu drücken. 1:0. Bis dahin hatte sich unser Ossi immer wieder mit tollen Paraden bewiesen. Aber das Spiel blieb weiter offen. Unsere Jungs versuchten immer wieder mit Pässen den Ball erfolgreich in die gegnerische Hälfte zu pressen. Leider ohne Erfolg. Die Abwehr des BFC stand einfach zu tief. Unsere Mannschaft wollte aber den Anschluss nicht verlieren, presste stark und stand dadurch sehr hoch. Diese Spielweise führte immer wieder zu Kontern der Gastgeber. Durch diese taktische Ausrichtung konnte der BFC seine Konterstärke voll nutzen und in der 14. Minute wieder einen erfolgreichen Schuss auf unser Tor verbuchen. 2:0. Spätestens jetzt hat auch der letzte Player unserer Mannschaft begriffen, dieses Spiel wird schwer. Trotzdem blieb der Kampfgeist hoch bei uns. Erst in der 18. und 21. Minute bekamen wir die nächsten Buden. 4:0. Halbzeit.

In der Pause haben wir die erste Hälfte besprochen. Unsere Jungs waren selbstkritisch aber weiterhin motiviert und wollten mit viel Einsatz das bisherige Ergebnis noch drehen.  Auf in die zweite Halbzeit. Anpfiff!

Unsere Mannschaft kam aber nicht wie gewünscht ins Spiel. Statt den Spielaufbau sauber zu machen, versuchten sich unsere Jungs nun mit langen Bällen über die Köpfe der Gegner hinweg. Aber der BFC Südring war in der tiefen Abwehr stabil und konstant zugleich. Diese langen Flanken kamen selten an bzw. wurden verloren, da die Ballannahme für die Stürmer zu schwierig war. Unsere Jungs wollten dadurch den Druck weiter erhöhen, aber der BFC nahm dieses Spiel gut an und konterte dieses immer wieder erfolgreich. In der 31. Minute erhöhten sie den Zwischenstand auf 5:0. Jetzt hatte das Spiel aber ein Level erreicht, dass unseren Gastgebern alles abverlangte. Grünau reagierte nun früher auf die Konter, stand weiterhin hoch und versuchte immer wieder früh den Gastgeber zum Passen zu zwingen. Auch kamen wir immer öfter vor die gegnerische Bude. Aber alle Schüsse auf die Kiste wurden entweder gehalten, gingen darüber hinweg oder das verdammte Alu war im Weg. Erst in der 43. Minute erkämpften sich die Gastgeber einen weiteren Schuss auf unser Tor – unhaltbar für unseren Oscar. 6:0. So langsam gab sich unsere Truppe in Teilen auf. Ein sauberer Kick war das nun nicht mehr. Anstatt den Spielaufbau weiter umzusetzen, gab es fast nur noch hohe lange Flanken nach vorne – aber ohne effektive Anspielstation. Diese ineffiziente Spielweise nahmen die Gastgeber an und schossen sich in der 46. Minute zum 7:0. Doch der GBC machte weiterhin Druck. In der letzten Sekunde des Spiels ballerte Til den Ehrentreffer ins gegnerische Netz. Endstand 7:1.

Fazit dieses Spiels: Unsere E2 hat trotz der Niederlage eine tolle Einsatzbereitschaft gezeigt. Der Kampf- und Teamgeist blieb stabil. Nur die Lösungsfindung war heute nicht erfolgreich. Zitat des Trainers vom BFC Südring: „technisch und spielerisch ist der Grünauer BC 1917 E2 auf sehr hohem Niveau und der bislang stärkste Gegner gewesen. Dieser Sieg war pures Glück!“.

Jetzt haben wir vier freie Wochenenden und am 07.05.2022 geht es zu Hause gegen unsere Freunde von Chemie Adlershof.

Sportliche Grüße
Jan