Spannende Matches zum Heimauftakt

Am letzten Sonntag hatten beide Männerteams ihr erste Heim-Meisterschaftsspiel auf dem Bunne. In beiden Spielen sahen die Zuschauer guten und spannenden Fußball.

Die Erste konnte im Heimspiel gegen den SFC Friedrichshain einen 1:0 Sieg einfahren. Der goldene Treffe gelang Naumann in der 50. Minute. Nach dem Unentschieden zum Auftakt steht man nun mit vier Punkten auf Rang 6 der Bezirksligatabelle.

Am Vormittag empfing die Zwote die Erstvertretung von Borussia Pankow in der Kreisliga A. Beide Teams gingen nach Ihren Auftaktsiegen selbstbewusst in die Partie. Nach einem Doppelschlag der Gäste gingen diese nach einer knappen Vierstelstunde mit 2:0 in Front. Der GBC ließ sich nicht lange bitten und konterte mit gleich drei Toren in fünf Minuten. Zwei Mal Bonk und Lubasch brachten unsere Zwote mit 3:2 in Führung. Nun wiederum fühlten sich die Gäste herausgefordet und konnten wieder ín kurzer Zeit doppelt treffen. Doch auch das konnte der GBC kontern, Dobberstein schaffte noch vor der Pause den Ausgleich. 4:4 zur Halbzeit. Wahnsinn.

In Hälfte zwei zollte unsere Zwote dann dem hohen Tempo Tribut und konnte dem Druck der Pankower Borussen nicht mehr Stand halten. Drei weitere Tore schoßen die Grün-Weißen noch und gewannen das Spiel mit 7:4. Zudem verlor der GBC in der Nachspielzeit einen Spieler aufgrund einer Roten Karte. Schade, aber eine ansprechende Leistung auf die man aufbauen kann. In der nicht sonderlich aussagekräftigen Tabelle steht man nun im Mittelfeld. Trainer Kusch war so beeindruckt vom Spielverlauf, dass er sich zu einem Gedicht inspirieren ließ. Diesen lyrischen Erguss findet ihr hier.

 

  • 20220829
Image
20220829